Steckbrief Susanne Mattern

Zu meiner Person Geboren 1961 in Köln, wohnhaft in Wiesbaden Beide Eltern selbstständig im Handwerk 3 Geschwister, 2 Kinder, 2 Enkelkinder Pädagogik-Studium in Köln und Siegen, Diplom 1987 (Heilpädagogik) 15 Jahre Ballettausbildung mit Abschluss zur Ballettlehrerin Berufliche Erfahrungen, Qualifikation – Feldkompetenz Seit dem 16. Lebensjahr bis 1985 tätig als Ballettschullehrerin für Kinder (Köln und Siegen) während des Studiums Leiterin einer Ballettschule für Kinder und Jugendliche (Troisdorf) Nebentätigkeit als private Kinderbetreuung und im Kinderheim 5 Jahre Ehrenamtliche Mitarbeiterin beim „Buchener Kreis e.V.“, Freizeiteinrichtung für Jugendliche mit geistiger Beeinträchtigung in Siegen Weiterbildung in „Klientenzentrierte Beratung nach C. Rogers“ (Frankfurt a.M. 1989 bis 1991) Weiterbildungsstudium „Kommunikations-, Konflikt- und Krisenberatung“ (FFM 1993 bis 1995) 1 Jahr Leiterin einer privaten Kinderkrippe (1988 bis 1989) Hauptamtliche Mitarbeiterin beim Deutschen Kinderschutzbund in Wiesbaden (1991 bis 1993) und Mainz (1993 bis 2002), von 1995 bis 2002 Leiterin einer Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des DKSB Kursleiterin der Kurse des Deutschen Kinderschutzbundes „Starke Eltern – Starke Kinder“® Ausbilderin der Kursleiterinnen „Starke Eltern – Starke Kinder“® Weiterbildung als Verfahrenspflegerin(heute „Verfahrensbeistand“), bis 2010 tätig als solche beim Amtsgericht Mainz für Kinder in gerichtlichen Betreuungs- und/oder Trennungs-/Scheidungsverfahren Seit 2002 selbstständige Fortbildnerin für pädagogische Fachkräfte (Erzieher*innen und Lehrer*innen) 2004 Mitgründerin und Vorsitzende des Vereins „Netzwerk Starke Kinder e.V.“ Schwerpunkte meiner Arbeit Ich arbeite überwiegend mit KiTa-Teams zu folgenden Themen: Teamentwicklung: Entwicklung einer Feedback- und Konfliktkultur Kommunikation und Kooperation mit Eltern (Erziehungspartnerschaft) Umgang mit Eltern, die Erzieher*innen herausfordern Gewalt unter Kindern verstehen und intervenieren Schutzkonzept zur Kindeswohlgefährdung ach §8a SGB VIII entwickeln Entwicklung eines Sexualpädagogischen Konzepts Partizipation und Beschwerdemanagement Verhaltenskodex für Erzieher*innen Offene Angebote sind: Leitungscoaching Kommunikation für pädagogische Fachkräfte Qualifizierung zur Praxisanleitung für den Caritas-Verband (Anmeldung direkt über den Caritas-Verband)