Qualifizierung zur Praxisanleitung in KiTas und KiGas

Die Fortbildungsreihe wird durch das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz gefördert.

 
 

Beschreibung


Diese Fortbildungsreihe setzt an den Anliegen und Erfahrungen der TeilnehmerInnen an. Der rote Faden ist die Reflexion der eigenen Berufsbiografie sowie die Auseinandersetzung mit den aktuellen Entwicklungen im Berufsbild der pädagogischen Fachkraft und dem daraus folgenden Rollen-verständnis einer PraxisanleiterIn. 
Es gibt neue Formen der Ausbildung zur ErzieherIn, z.B. als QuereinsteigerInnen, vielfältige Arten von Praktika und einen Professionalisierungsprozess der Fachschulen bei der Organisation des Anerkennungsjahrs.. Deshalb wird die Zusammen-arbeit mit den Fachschulen ein wichtiges Thema sein. 
Anleitungsgespräche sind zentral für die Be-gleitung der PraktikantInnen. Feedback geben und professionelle Kommunikationstechniken, die inzwischen meistens bekannt sind, werden konkret auf Situationen im Anerkennungsjahr angewandt und reflektiert. 
Zeugnisse und Beurteilungen bilden den Abschluss einer individuellen Prozessbegleitung, wie sie die Praxisanleitung ist. Dazu gibt es Tipps zur Rechts-lage, um einen Einstieg darin finden zu können Zeugnisse professionell zu lesen und zu schreiben. 
Neben Impulsreferaten und Filmen stehen die kollegiale Beratung unter den TeilnehmerInnen, praktische Übungen sowie Gesprächsführungs-methoden und Anleitungen zum Selbstcoaching im Vordergrund. 
 
 
Klärung der Motivation für die Über­nahme der Aufgabe zur Praxisanleitungmacht. 
 
  • Kompetenzen der Praxisanleitung
  • Reflexion der Erfahrungen als und mit PraktikantInnen
  • Kriterien für die Entscheidung für eine PraktikantIn/einen Praktikanten
  • Reflexion des eigenen Verhältnisses zu den „neuen“ Anforderungen an eine Erzieherin und der Rolle als AnleiterIn
  • Lernort-Kooperation: Kita als Ausbildungsstätte und Zusammenarbeit mit der Fachschule
  • Neue Formen der Fachschulausbildungen und von Praktika, insbesondere die Praxisanleitung bei Teilzeit-auszubildenden
  • Umgang mit Rollenkonflikten und heimlichen Lehrplänen
  • Gestaltung von Anleitungsgesprächen: Bewerbungs-, Konflikt- und Reflexionsgespräche
  • Gesprächstechniken und Methoden, die die Selbstbildungsprozesse und Fähigkeiten zur Selbstorganisation von PraktikantInnen in der KiTa unterstützen
  • Zielvereinbarungen treffen und Umsetzung reflektieren – Erarbeitung eines individuellen Ausbildungsplans
  • Begleitung des Bildungsprozesses der/des Praktikantin/en während der Umsetzung
  • Beurteilungskriterien für Praxis-anleiterInnen und Zeugnisse schreiben und lesen
  • Gemeinsame Ideenwerkstatt und Feier zum Abschluss
 
 
 

Termine


  • Termin 1+2: 20.02. & 21.02.2020
  • Termin 3+4: 05.03. & 06.03.2020
  • Termin 5+6: 11.05. & 12.05.2020
  • Termin 7: 22.06.2020
Referentin:
Renate Niekant,
Sozialwissenschaftlerin und Fachschulreferentin, Fortbildnerin für pädagogische Fachkräfte im Bereich Frühpädagogik und Kindheitspädagogik, Prozessbegleitung von Kitas, Krippen und Kinder- und Jugendhilfe, systemische Beratung und Schreibtherapie

Veranstaltungsort: Stadtmission Alzey
Schlossgasse 41
55232 Alzey

Verpflegung:
Alle Seminare inklusive Kaffee/Tee

Dauer der Veranstaltungen:
7 Tage, jeweils 9.00 bis 16 Uhr

Teilnahmebeitrag:
220,-€ für 7 Seminartage (Teilnehmerinnen aus RLP)
360,-€ für 7 Tage (Teilnehmerinnen aus anderen Bundesländern)
 
Die Fortbildungsreihe wird durch das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz gefördert.  
 
 

Anmeldung


Hier haben Sie die Möglichkeit sich direkt für das Seminar einzuschreiben. Bitte füllen Sie hierzu folgendes Formular aus.  
Wenn Sie Fragen haben, oder Sie andernweitig mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie dies gerne über unser >>Kontaktformular<< tun.